Titelslider small

spacer

Rufen Sie mich an:

 

 

Jürgen Bleibel
Wolbeckerstr. 14
48155 MünsterTel: (+49) 0251 – 2 70 53 47
mobil: (+49)0172 – 2 74 79 65
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite: www.klavierunterricht-bleibel.de

Hier können Sie mir ganz einfach eine E-Mail schicken:

Kontaktanfrage Klavierunterricht

Klavierlehrer Jürgen Bleibel - über mich :

 

Seit meinem 6. Lebensjahr spiele ich Klavier und seit dem 11. Lebensjahr Klarinette. Meine  künstlerische Ausbildung begann bei dem ehemaligen Igor Strawinsky – Assistenten Dr. Robert Werner, der mich musikalisch bis zum Abitur begleitete. 1983 nahm ich ein Musikstudium auf, zunächst für das Lehramt an der Westfälischen Wilhelms – Universität (Musik/Physik) in Münster, dann an den Musikhochschulen Detmold, Abt. Münster (Prof. Budde / klassisches Klavier/Klarinette) und Arnheim, NL (Rob van den Broek / Jazzklavier). 1988 beendete ich das Klassikstudium mit der Note „Sehr gut“. Internationale Meisterkurse bei namhaften Musikern (Prof. Dr. Walter Norris, Jasper van t´Hof, Prof. Pavel Gililov etc.) prägten mich als Pianisten.

Zahlreiche Konzerte in Klassik und Jazz als Solist und Begleiter von Instrumentalisten (u.a. mit meinem Bruder Wolfgang, Professor an der Musikhochschule Weimar) und Sängerinnen wie die australische Mezzosopranistin Suzanne McLeod und Prof. Caroline Thomas (Sopran) folgten. Ein Schwerpunkt in meinem künstlerischen Schaffen sind Auftritte und Aufnahmen mit der eigenen Jazzformation sowie mit internationalen Größen des Jazz. Über die Grenzen Münsters hinaus wurde ich als künstlerischer Leiter und Jazz-Pianist der Jazzreihe “Giants of Jazz” in der Stadtbücherei Münster bekannt, in der ich u.a. mit Jazzlegenden wie Herb Geller (ehemals Benny Goodman Band), Ack van Rooyen, Joe Gallardo (NDR-Bigband), Wolfgang Engstfeld, Buddy Wachter (Banjo-Weltmeister, Mitglied der „Hall of Fame“), Fiete Felsch (NDR- Bigband), Ingolf Burkhardt (NDR-Bigband), Karl-Heinz Wiberny (WDR-Bigband), Paul Heller (WDR-Bigband), Klaus Osterloh (WDR-Bigband), Karolina Strassmayer (WDR Bigband), Volker Winck, Francois Chassagnite (Nizza-Cote d´Azur), Wolfgang Schlüter (NDR-Bigband), Lutz Büchner (NDR – Bigband), Paul Shigihara (WDR Bigband, ) und Wolfgang Lackerschmid, Stefanie Schlesinger, Ulita Knaus, Eva Mayerhofer, Tony Lakatos etc. musizierte. Zudem spielte ich das Jubiläumskonzert zum 75.  und 80. Geburtstag der Jazzlegende Herb Geller (ex. Benny Goodman Band, Chet Baker, Ella Fitzgerald) mit Geller, Manfred Bründl, Jörg – Achim Keller

Im Jahre 1998 produzierte ich für die Städte Münster und Osnabrück im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten 350 Jahre Westfälischer Frieden die CD EUROPA TANZT. Sie beinhaltet sowohl klassische als auch populäre Musik in unterschiedlichsten Formationen: Kompositionen für Soloklavier, Cello, Geige, Gesang, Saxofon bis hin zu neuen Arrangements für Jazzformationen.

Im Jahre 2000 produzierte ich die CD „LEGENDS OF JAZZ“. Zudem war ich maßgeblich an der Gründung der Jazzreihe “Jazz im Himmelreich” der LBS – Münster beteiligt. Im November 2005 wurden gleich 2 CDs mit dem Jürgen Bleibel Trio herausgegeben und vorgestellt. Eine Weihnachts CD mit einem Chor und zwei Solisten aus den USA und Brasilien mit Gospels, Spirituals, Latin Songs & schwarzafrikanische Songs. Zweitens erscheint eine CD der LBS Münster ” The Best of Himmelreich” u.a. mit anderen Stars der Szene wie Manfred Krug, Herb Geller, Ack van Rooyen, Wolfgang Lackerschmid usw.  Im Jahre 2009 spielte ich mit meinem Trio für das Johannes Hospiz in Münster eine Jazzstandard CD ein. Sie trägt den Titel “…und möchte leben bis zuletzt.” Das neueste Projekt steht im Zeichen der Korrespondenz von improvisierter Musik und zeitgleichem Schauspiel bzw. Rezitation. 

Seit Jahren beschäftige ich mich mit den Ergebnissen neuester Hirnforschung und schaffte mir ein individuelles, didaktisches Modell  für ein gehirngerechtes Lernen in der Instrumentalpädagogik. Insbesondere interessiert mich die positive Wirkung von Musik auf das Nerven- und Hormonsystem und damit auf den gesamten Körper. “Die Musik darf nicht länger als Nebenfach oder Luxuserscheinung belächelt werden – SIE gehört schon lange in das zentrale Anliegen der Erziehung einer humanen und damit sozialen Gesellschaftsordnung (“das Hirn ist ein Sozialorgan”) und Gesunderhaltung des Menschen. Musik ist die einzige Kraft, die sich zur künstlichen Intelligenz der Zukunft im Vorteil befindet.

Durch meine 40-jährigen Unterrichtserfahrungen an Musikschulen, Musikhochschule und privat, kann ich als Klavierpädagoge in Münster auf alle individuellen Bedürfnisse eingehen. In den Jahrzehnten immer ambitioniert, über den „Tellerrand hinauszuschauen“ und neugierig für alle Kunstrichtungen zu sein, sowie psychologische und neurologische Kenntnisse zu erwerben, ermöglicht es mir, eine besondere Musikpädagogik auszuüben. Gehirn gerechtes Lernen ist bei mir eine wichtige Voraussetzung für effizientes Lernen bzw. Üben. Habe in den Jahren Schüler erfolgreich zum Musikstudium vorbereitet, erste und zweite Preise bei Jugend Jazzt und Jugend musiziert bei Schülern bewirkt und einige frühere Schüler befinden sich in obersten Positionen der Bundesregierung und der Landesregierung NRW.
2009/2010 führte ich mit der Ärztekammer Westfalen/Lippe das Projekt “TonArzt” durch, welches nicht nur bundesweit Diskussionen und Veranstaltungen auslöste. Zum Beispiel gingen Wiener Philharmoniker in die Krankenhäuser und spielten an den Krankenbetten. Von 1999 - 2009 führte ich als Initiator und Jazzpianist die über die Grenzen Münsters hinaus erfolgreiche Jazzreihe „Giants of Jazz“ an. Internationale und nationale Stars der Jazzszene konzertierten mit dem Jürgen Bleibel Trio.
Zudem spielte ich als Solist klassische Klavierkonzerte mit großem Orchester von Mozart, Gershwin und begleitete renommierte Künstler wie Prof. Caroline Thomas, Suzanne McLeod, Prof. Herb Geller, Prof. Wolfgang Schlüter und meinen Bruder Prof. Wolfgang Bleibel. Auch fanden beruflich musikalische Begegnungen mit den Film- und Fernsehschauspielern Dietmar Mues +, Florian Odendahl, Eva Scheurer und Rudolf Kowalski statt.